Letzte Beiträge
Letzte Kommentare

Lotogewinn für Bund und Kantone

09 Jan Lotogewinn für Bund und Kantone

Die Nationalbank soll laut Pressemeldungen im Jahr 2014 rund 38 Milliarden Franken Gewinn erzielt haben.

Zwischen der Nationalbank und dem Eidgenössischen Finanzdepartement gibt es eine Vereinbarung, dass zusätzliche Gelder an Bund und Kantone ausgeschüttet werden, wenn die Ausschüttungsreserve nach Gewinnverwendung mehr als 10 Milliarden überschreitet. Es ist also mit einem Milliarden schweren Geldsegen zu rechnen.

Und schon reiben sich die Finanzminister der Kantone die Hände.

Ist es richtig, dass diese Gewinne dem Bund und den Kantonen zufliessen? Werden da nicht falsche Anreize geschaffen? Ist dies nicht wie ein Lottogewinn? Und haben wir nicht schon öfters miterleben können, wie rasch Lotto-Millionäre gestrauchelt sind.

Wäre es nicht sinnvoller, diese Überschüsse in die AHV zu stecken, statt Löcher bei teilweise maroden Staatskassen zu stopfen? Sollten die Überschüsse der Nationalbank zukünftig in die AHV fliessen, so könnten alle davon profitieren. Die heutigen AHV-Renten könnten moderat angehoben werden und Arbeitnehmer sowie Arbeitgeber müssten nicht kurz- bis mittelfristig mit höheren AHV-Prämien rechnen. Denn sicher ist: Wir werden immer älter.

 

No Comments

Post A Comment